Home / Trainingstagebuch / #17 Überstundenabbau, Nachtdienst, Orkos

#17 Überstundenabbau, Nachtdienst, Orkos

So, 12.11.2017
Der Nachtdienst war anstrengend, ich war so müde, wie schon lange nicht mehr danach. Geschlafen wie ein Stein. Nach einem leichten „Frühstück“ (Joghurt mit Kakaopulver und gepopptem Amaranth) war ich etwas über 30 Minuten Laufen. Das Wetter war nasskalt und ich habe nur Gassigeher im Wald gesehen. Es tat aber gut, zu laufen! Und ich hatte mein Stirnband dabei, dann blieben meine Ohren schön warm. Allgemein überlege ich, mehr Cardio zu machen. Auch um ein paar kleine Pölsterchen am Bauch loszuwerden, zugegeben. Und, weil es einfach so schön ist, durch den Wald zu rennen – egal ob Regen oder Sonne!

Sa, 11.11.2017
Pause. Heute wäre eigentlich ein Schwimm-Tag gewesen, aber da uns beiden unser Training noch zu schaffen machte (bei mir Brust+Arme, bei M. die Beine), entschlossen wir uns dazu, heute mal nicht schwimmen zu gehen. Ich war ein wenig unterwegs und saß dann irgendwie wie auf glühendes Kohlen, weil ich abends noch Nachtdienst hatte und irgendwie keine Lust mehr hatte, etwas neues zu beginnen davor… Naja!

Fr, 10.11.2017
kurz vor 16 Uhr: Training (Push).
Experimentiell heute mal nur mit Gewichten trainiert. Dabei in etwa dem Home Workout 2er Split Einsteiger und Anfänger von InGreatShape gefolgt. Aber mir sagt das ausschließliche Trainieren mit Gewichten einfach nicht sehr zu. Es ist mir von den Bewegungsabläufen her zu langweilig. Außerdem bin ich mehr als verunsichert, wie hoch die Gewichte bei mir sein sollten. Die Kurzhanteln mit zwei 1kg Scheiben sind bei einigen Übungen zu schwer, nehme ich sie ohne Scheiben (dann Gewicht ca. 1,8kg) sind sie zu leicht. D.h. ich müsste neue Scheiben oder Gewichte zulegen… Ich bin noch am Überlegen, aber schließlich soll das Training ja auch Spaß machen und da gefällt mir HIIT einfach besser. Ich arbeite noch an einem neuen Trainingsplan.

Do, 09.11.2017
Pause. Wir haben mittags einen ausgedehnten Spaziergang durch Nachbarschaft, Wald und Felder gemacht. Das Wetter immer noch trüb, aber trocken. Noch ein paar Sachen erledigt und ein paar Kokosnüsse aufgebrochen und das Fruchtfleisch eingefroren.

Herbstspaziergang

Mi, 08.11.2017
Ca. 10 Uhr: 30 Min. laufen.
Endlich mal wieder! Das Wetter zwar noch genauso trüb wie gestern, aber zum Laufen ok. Allerdings wurden meine Füße ordentlich nass und ich bereute, mein giftgrünes Stirnband nicht mitgenommen zu haben.

Ca. 17 Uhr: HIIT Workout “ Perfekt Fit – Cardio und Bauchmuskeln“.
Hier wurde der Bauch, aber, wie ich dann merkte, auch die Beine beansprucht. Hier habe ich gemerkt, dass meine Beine noch ein wenig müde vom letzten Training (und laufen) waren. Mal wieder ein Workout dieser Art, weil es schnell ging (Ich hatte danach noch einen Termin und so hat es perfekt gereicht!).

Di, 07.11.2017
Pause. Heute war für mich ein richtiger Gammel- und Nichts-Tu-Tag. Das Wetter war zum ersten Mal so richtig trüb und ich hatte ein starkes Bedürfnis nach Ruhe. Aber wir haben morgens den Keller ausgeräumt und unseren ganzen Schrott zum Wertstoffhof gebracht.

Mo, 06.11.2017
Diese Woche frei, wegen Überstundenabbau. Training (Mix) abends sah folgendermaßen aus:

  • Umgek. Bankdrücken 10/5+2/3
  • Überkopfkniebeuge re/li je 10/10
  • noch ein paar Liegestütze (nicht gezählt)

Das Umgek. Bankdrücken fiel mir immer noch schwer, aber schon etwas leichter. Habe mich diesmal wieder an der Überkopfkniebeuge aus Mark Laurens Buch orientiert – und sie jetzt endlich einmal richtig gemacht, denn es war sehr anstrengend! Die Beugeübung, die eigentlich dran gewesen wäre, habe ich weggelassen, da ich noch ziemlichen Muskelkater hatte. Daher die Liegestützen, bei denen ich auch immer besser werde. Außerdem war heute mein Cheatday. UND mein Orkos-Paket kam an:

Wir haben hier getrocknete Algen, Süßreis, das Kokosnuss-Paket, Pilifrüchte (in den Schalen), 1 Papaya, 3 Cherimoyas und Cassia fistula Stangen.

About Bettina

Hi, ich bin Bettina. Hier gibt es mit der Zeit Posts über HIIT und mein Leben, Training, Gesundheitsthemen und mehr. Ich bin noch am Anfang, also freue ich mich über Feedback. Schau dich ruhig um!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.